Pharaonen-Schmuck

Bei dieser Kette habe ich mich von Jahrtausende altem ägyptischem Schmuck inspirieren lassen

Bei dieser Kette habe ich mich von jahrtausendealtem ägyptischem Schmuck inspirieren lassen

Seit meiner Kindheit besitze ich eine Postkarte mit dem Abbild einer ägyptischen Kette. Heute habe ich sie nachgemacht und kann mich nun selbst wie eine Pharaonin fühlen

„Kunsthistorisches Museum Wien“ steht auf der Postkarte. An ihren Kauf kann ich mich nicht mehr erinnern, so lange liegt die Karte schon in meiner Perlensammlung und wartet darauf, nachgemacht zu werden. Viel älter als die Postkarte ist aber der abgebildete Schmuck. Die Kette aus Gold und Edelsteinen stammt aus dem Neuen Reich, zur Zeit der Pharaonen vom 15. bis zum 11. Jahrhundert vor Christus bestand hatte.

Auf einer Kreativmesse fand ich an einem afrikanischen stand handgefertigte Perlen, die mich an die ägyptische Kette erinnerten. Dazu kaufte ich einige Perlen aus Halbedelsteinen und mischte noch ein paar gläserne dazu. Nun konnte ich loslegen.

So geht’s:

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ketten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s